Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Mit CEREC sofort zur gewünschten Krone


Eine besondere Leistung unserer Praxis ist das CEREC-Verfahren. Diese computerbasierte Methode erlaubt es uns, in nur einer zahnärztlichen Sitzung individuelle Kronen und Inlays herzustellen. Dadurch müssen Sie für diese nur einen einzigen Termin einkalkulieren und nicht, wie Sie es vielleicht kennen, mehrere Tage oder Wochen auf den benötigten Zahnersatz warten.

Was steckt hinter der Methode? CEREC ist das Kürzel für die Ceramic Reconstruction (deutsch: "keramische Rekonstruktion"). Es handelt sich dabei um einen CAD/CAM-Computer, der unser wichtigstes Hilfsmittel bei der Fertigung von Kronen, Füllungen und Brücken darstellt. Statt wie früher auf die externe Anfertigung der benötigten Elemente zu warten, kommen Sie nur einmal in unsere Praxis. Sie erhalten bei Ihren aktuellen Beschwerden kein Provisorium, sondern gleich die ersehnte Endlösung. Dadurch ersparen Sie sich unnötige Wartezeiten und Aufwand.


Wie funktioniert das Ganze?

Um die richtige Größe und Form des Inlays oder der Krone zu finden, werden bei CEREC verschiedene Maschinen eingesetzt. Zunächst erstellt ein Scanner ein Abbild Ihrer Zähne in 3D. Wir werten anschließend die Bilder aus - am Computer reift die Skizze für Ihre individuelle Füllung, Krone oder Brücke heran. Mithilfe einer weiteren Maschine, die auf die gerade erstellten und angepassten Daten zugreift, wird der Zahnersatz gefertigt. Dafür kommt ein spezielles Fertigteil aus Keramik zum Einsatz, das nach spätestens 15 Minuten exakt auf Ihren Zahn zugeschnitten wurde und sofort eingesetzt wird.

Ein großer Vorteil bei dem Verfahren ist neben der Schnelligkeit auch, dass Sie nur einmal eine Spritze benötigen und außerdem kein klassischer Abdruck von Ihrem Gebiss genommen werden muss. Stattdessen fährt der Scanner ohne jegliche Berührung an Ihren Zähnen entlang. Auch für Angstpatienten ist das Verfahren CEREC eine gute Methode.


Hier finden Sie uns: